Als Unique Visit, also als einzelner Besuch, wird die Metrik der Zugriffshäufigkeit auf eine Website bezeichnet. Das Konzept des Unique Visits sieht vor, dass innerhalb eines bestimmten Zeitraums jeder Besuch auf einer Website, der die gleiche IP-Adresse aufweist, lediglich einmal gezählt wird. Bei der Verwendung dieses Konzepts ist unerheblich, wie oft eine Seite innerhalb dieses Zeitraums von der gleichen IP- Adresse aufgerufen wird oder welche Datenmengen über die IP-Adresse heruntergeladen werden. Der Unique Visit ist somit gleichzusetzen mit einem gesamten Nutzungsvorgang einer Website.

Wie wird ein Unique Visit ermittelt?

Der Zeitraum, innerhalb dessen mehrere Seitenaufrufe über die gleiche IP-Adresse als Unique Visit gewertet werden, variiert jedoch stark. Im Rahmen der Erarbeitung des Messverfahrens ZSM (= Skalierbares Zentrales Messsystem) wurde der internationale Standard von 30 Minuten als einen Zeitrahmen für den Unique Visit festgelegt. Der Besuch der Website gilt also erst dann als beendet, wenn vom gleichen Visitor mindestens 30 Minuten lang keine andere Website mehr aufgerufen wurde. Nicht berücksichtigt wird bei dem Konzept des Unique Visits jedoch, dass die gleich IP- Adresse nicht zwingend bedeuten muss, dass es sich auch um den gleichen Besucher der Website handelt. Die Begriffe Unique Visitor oder Unique User werden im E-Commerce synonym zu dem Begriff Unique Visit verwendet.