U-Commerce steht als Abkürzung für ubiquitous commerce, was ins Deutsche mit allgegenwärtigem Handel bezeichnet werden kann. U-Commerce ist definiert als eine nicht unterbrochene Kommunikation zwischen Händlern, Kunden, Systemen und Applikationen, welche den Austausch von Daten und Informationen umfasst. Der Austausch erfolgt ununterbrochen, zu jeder Zeit und an jedem Ort über technische Endgeräte. Das U, also der Ausdruck ubiquitous in U-Commerce steht für die Allgegenwärtigkeit des Internets in der zivilisierten Welt. Die Möglichkeit, mit dem Internet verbunden zu sein, besteht jeder Zeit und an jedem Ort, ist somit allgegenwärtig.

Vorteile von U-Commerce

Ein weiterer Faktor des U-Commerce stellt die Uniqueness, also der Aspekt der Einzigartigkeit dar. Die Uniqueness bezieht sich hier auf die eindeutige Identifikation der Internet- Nutzer hinsichtlich ihrer Identität, ihres geographischen Standorts und ihrer Interessen bzw. Präferenzen. Den dritten Faktor des U-Commerce stellt die Universalität des Handels dar. Die Universalität bezieht sich auf die nutzbaren Geräte, welche universell und multifunktional sind. Insbesondere das mobile Internet und die drahtlose Kommunikation über große Distanzen zählen zu der Universalität des U-Commerce. Der vierte große Aspekt des U-Commerce ist die Unison, was in diesem Zusammenhang gleichbedeutend mit dem deutschen Wort Einklang ist. Der Einklang beschreibt die Integration von Applikationen und Daten in das Leben des Verbrauchers. Dieser erhält zeit- und ortsunabhängigen Zugriff auf seine Informationen.