Die Sofortüberweisung ist ein Online-Bezahlsystem der SOFORT GmbH. Die Bezahlung per Sofortüberweisung erfolgt bargeldlos und basiert auf dem System der Vorkasse. Der Händler erhält per Sofortüberweisung zwar nicht unmittelbar das erwirtschaftete Geld, wohl aber eine Zahlungsbestätigung. Im Gegenzug können diese ohne großes finanzielles Risiko den Handel vollziehen, indem sie Downloads an den Käufer unmittelbar freigeben oder Waren, welche per Sofortüberweisung bezahlt wurden, ohne weitere Verzögerung versenden.

Vorteile und Risiken bei Sofortüberweisung

Viele Kunden kritisieren bei dem Bezahlsystem eine mangelhafte Sicherheit. Der Käufer ist bei der Nutzung einer Sofortüberweisung dazu gezwungen, sowohl die Geheimzahl seines Bankkontos, als auch eine individuell festgelegte TAN an die SOFORT GmbH zu übermitteln. Das Unternehmen prüft mittels dieser Daten ohne zeitliche Verzögerung den Kontostand des Kunden, überweist die fällige Summe an den Händler und benachrichtigt diesen unmittelbar über die Ausführung der Transaktion. Dieses System dient dazu, festzustellen, ob das Konto des Käufers ausreichend gedeckt ist, um die Rechnung bezahlen zu können. Für den Händler bietet die Zahlungsmethode der Sofortüberweisung also einen großen Schutz vor Zahlungsausfällen, was den Hauptvorteil für den Händler darstellt. Der wohl größte Vorteil für die Kunden ist die Bereitstellung der erworbenen Ware oder Dienstleistung ohne weitere Verzögerung. Grundsätzlich ist außerdem davon auszugehen, dass das beim Amtsgericht München eingetragene Unternehmen SOFORT GmbH keinen Datenmissbrauch begeht.