Real Time Bidding, kurz auch RTB oder Real Time Advertising genannt, ist ein Begriff aus dem Online-Marketing. RTB beschreibt den Vorgang der Abgabe von Geboten von Werbetreibenden auf Werbeplätze und Ad Impressions im Internet. Der Höchstbietende erhält dabei den Zuschlag und somit den Anspruch auf den Online-Werbeplatz. Der Begriff des Real Time Biddings tauchte erstmalig bei der Konkurrenz um Textanzeigen auf Google auf. Hier fand erstmalig eine Art Versteigerung von Werbeplätzen statt. In den USA gehört das Real Time Bidding bereits seit geraumer Zeit zu den stark wachsenden Trends des Online-Werbemarkts. Gesteigert und versteigert wird von den Konkurrierenden in der Einheit von Tausender Kontakt Preisen (TKP).

Zuschlag für den Höchstbietenden

Selbstverständlich können die Werbetreibenden zusätzlich ein Budget mit zeitlicher Begrenzung festlegen und gezielt bestimmen, wie viele Einblendungen des bestimmten Werbemittels sie pro Tag erreichen möchten. Während der Versteigerung werden die zeitlichen Zwischenräume in den Ladezeiten einer Website dazu genutzt, um dem Höchstbietenden endgültig den Zuschlag zu erteilen. Dieser Vorgang geschieht innerhalb von Millisekunden und erfordert ein überaus präzises Timing. Aus technischer Sicht handelt es sich bei den Plattformen, welche die begehrten Werbeplätze anbieten, um Handelsplattformen, welche die Nachfrage von Werbetreibenden bündeln um so möglichst den Verkaufspreis zu optimieren.