Der klassische Marketing-Mix bezeichnet die konkrete Umsetzung von Marketing-Strategien oder Marketing-Plänen. Ein Marketing- Mix besteht aus vier Instrumenten, den vier P: Product, Place, Price und Promotion. Im Deutschen werden diese vier Instrumente allgemein mit Produkt, Preispolitik, Kommunikation und Vertriebspolitik übersetzt.

Marketing-Mix Produktpolitik

Die Produktpolitik umfasst den Kern der Unternehmensaktivitäten. Ob materielles Produkt oder Dienstleistung: Die Produktpolitik fasst alle Entscheidungen, Überlegungen und Handlungen zu Kombination und Variation der zu vertreibenden Produkte zusammen.

Marketing-Mix Preispolitik

Die Preispolitik fasst alle Entscheidungen und Pläne hinsichtlich des Entgelts für Dienstleistung oder Produkt zusammen. Dazu zählen auch die Lieferungs-, Zahlungs- und Kreditbedingungen. Ziel der Preispolitik ist es, langfristig einen größtmöglichen Gewinn für das Unternehmen zu erzielen.

Marketing-Mix Kommunikationspolitik

Die Kommunikationspolitik, oder auch Promotion ist ein eigener Bereich des Marketing- Mix. Dieser umfasst die an Unternehmens- Externe weitergegebenen Informationen und die Gestaltung der Kommunikationskanäle. Auch die Bereiche Verkaufsförderung, Sponsoring, Kooperationen, Öffentlichkeitsarbeit, Markenpolitik und Werbung fallen in diesen Bereich des Marketing-Mix.

Marketing-Mix Vertriebspolitik

Als letztes Instrument des Marketing-Mix ist das englische Place, also die Vertriebspolitik zu nennen. In der Vertriebs- oder auch Distributionspolitik entscheiden sich alle Strategien hinsichtlich der Logistik innerhalb des Vertriebsweges. Der Vertriebsweg umfasst alle teilnehmenden Händler, Distributoren, Kunden und Hersteller von der Herstellung des Produkts oder der Dienstleistung bis zu ihrem Endkonsumenten. Je nach Gestaltung des Unternehmens kann auch der Marketing- Mix angepasst werden. So können nach Belieben weitere Kategorien hinzugefügt oder abgeändert werden.