Der Begriff Influencer stammt aus dem Englischen und kann ins Deutsche mit Beeinflusser übersetzt werden. Hauptsächlich wird der Begriff im digitalen Marketing verwendet und beschreibt eine Person, die aufgrund ihrer starken Präsenz und/ oder ihres großen Ansehens in sozialen Netzwerken für das Marketing von Unternehmen interessant wird. Im Marketing versuchen Unternehmen, die Influencer davon zu überzeugen, für ihre Produkte oder Dienstleistungen zu werben. Diese Werbung kann indirekt, beispielsweise durch die Einbindung von Fotos mit bestimmten Produkten auf der Seite des sozialen Netzwerks, oder direkt durch einen Appell zum Kauf stattfinden. Die Werbetreibenden nutzen dabei das bereits existierende Vertrauens- Verhältnis zwischen dem Influencer und potentiellen Neukunden.

Empfehlung durch Influencer

Durch eine Empfehlung eines Produkts oder einer Serviceleistung durch den Influencer wird diese von der Zielgruppe des Werbetreibenden durch ein bereits vertrautes und beliebtes Medium wahrgenommen und positiv assoziiert. Dieser Vorgang kann als Teil des Empfehlungs-Marketings angesehen werden. Die Influencer dienen im Empfehlungs-Marketing als Multiplikatoren und Meinungsführer. Häufig sind Influencer prominente Sportler, Schauspieler, Politiker, Journalisten oder Blogger. Der Erfolg eines Influencers wird dabei in seiner Beliebtheit, seinem Image und der Anzahl seiner Follower gemessen. Häufig im Marketing verwendete soziale Netzwerke, in denen Influencer zu Werbetreibenden werden können, sind beispielsweise Twitter, Facebook, Youtube oder Instagram.