Beim Händlerbund handelt es sich nach eigenen Angaben um den größten Onlinehandels-Verband Europas. Der Verband zählt ca. 2000 Mitglieder. Der Bund sieht sich selbst als Interessensverband für gewerbliche Online-Händler mit dem Schwerpunkt Rechtsberatung. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, seinen Mitgliedern in allen Belangen im Bereich E-Commerce beratend und durch diverse Dienstleistungen zur Seite zu stehen. Zu diesem Service gehören unter anderem die Erstellung von Rechtstexten, als Beispiel sind hier die AGBs, Datenschutzerklärungen, das Impressum oder die Widerrufsbelehrung zu nennen. Der Händlerbund bietet außerdem einen gewerblichen Rechtsschutz für seine Mitglieder. Dieser Schutz macht es für die Mitglieder möglich, nicht einmal im Falle einer Abmahnung rechtlich vertreten zu werden, ohne selbst die Kosten dafür tragen zu müssen. Nach eigener Aussage ist es sogar möglich, die Mitgliedschaft im Abmahnfall rückwirkend zu beantragen.

Händlerbund für Onlineshops

Der Händlerbund begreift die Branche des E-Commerce als Gesamtheit und als einen der wesentlichen Wirtschaftsfaktoren Deutschlands. Der Bund bietet unter anderem die Begleitung eines Onlineshops von der Gründung bis hin zum funktionierenden Betriebs des Shops an. Zusätzlich schafft der Händlerbund nach eigener Aussage starke Synergieeffekte in der E-Commerce- Branche, betreibt Forschung und Weiterentwicklung des elektronischen Handels. Der Händlerbund fungiert außerdem als Interessensvertreter der Branche in der Politik. Die geschaffene Plattform dient als Grundlage zur Meinungserhebung und als Kommunikationsbasis hinsichtlich aller Belange des E-Commerce.