Bei Giropay handelt es sich um ein Online- Bezahlverfahren der deutschen Kreditwirtschaft, welches auf die Ansprüche des E-Commerce optimiert wurde. Giropay basiert auf einer besonderen Form des Online- Bankings. Der zusätzliche Dienst Giropay-ID bietet zudem eine Online-Altersverifikation an. Das Werbeversprechen von Giropay lautet, Käufern und Händlern ein sicheres, schnelles und einfaches Bezahlsystem im Internet zu bieten. Den Online- Händlern verspricht Giropay eine sofortige Zahlungsbestätigung der Bank des Kunden. Das Risiko eines Zahlungsausfalls des Händlers wird somit auf ein Minimum reduziert.

Online-Zahlung mit Giropay

Kunden von Giropay benötigen zum Bezahlen von Online-Käufen keinerlei zusätzliche Registrierung oder eine spezielle Software. Der Kunde muss lediglich per PIN oder TAN sein Konto für Online-Zahlungen freischalten lassen. Händler, welche Kunden mit der Möglichkeit des Online Bezahlens durch Giropay anlocken möchten, benötigen einen Akzeptanzvertrag, ausgestellt durch einen Acquirer. Um die Möglichkeit der Online-Bezahlfunktion in den jeweiligen Onlineshop des Händlers erfolgreich zu integrieren, werden von zahlreichen Payment Service Providern technische Hilfestellungen angeboten. Auch der Acquirer selbst kann im Rahmen des Direktvertriebs die technische Integration der Online-Bezahlmethode anbieten. In Deutschland kooperieren bereits einige Banken mit Giropay. Zu den Banken, welche Online-Zahlungen per Giropay anbieten, gehören beispielsweise die Postbank, die Sparkassen-Finanzgruppe, die Deutsche Kreditbank und die Genossenschaftsbanken.