Die 2 in B2B steht für das englische to. B to B umfasst den feststehenden Begriff Business to Business, also zu Deutsch von Unternehmen zu Unternehmen. Dieses Konzept beschreibt direkte geschäftliche Beziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmen. Die Beziehungen können auf verschiedene und zahlreiche Weisen gestaltet sein. Insbesondere im Marketing kooperieren Unternehmen häufig mit anderen Unternehmen, es liegt also ein B2B- Verhältnis vor. Ziel dieser Kooperationen ist es, für beide Unternehmen möglichst große Vorteile aus der Geschäftsbeziehung zu erzielen. Das B2B- Marketing umfasst meist die Kooperation zweier Firmen, welche den gleichen Absatzmarkt haben. Diese Unternehmen können nun die Ressourcen des jeweils anderen Unternehmens nutzen, um den eigenen Absatzmarkt zu vergrößern oder Kunden des Kooperations- Unternehmens zu eigenen Neukunden zu machen. Unternehmen, deren hergestellte Produkte oder deren angebotenen Dienstleistungen Substitute der Erzeugnisse anderer Unternehmen sind, stehen häufig in direkter Konkurrenz zueinander. Für solche Firmen gestaltet sich eine Kooperation im Rahmen des B2B-Marketings äußerst kompliziert. Im Online-Segment liegen außerdem elektronische Unternehmensbeziehungen vor, die in etwa wie im Offline- Markt funktionieren. Insbesondere die Nutzung elektronischer Kommunikationsbeziehungen zwischen den teilnehmenden Unternehmen ist einer der ältesten Bestandteile im E- Business, also in Online- Geschäftsfeldern. Die elektronische Kopplung von kooperierenden Unternehmen beruht auf virtuellen Marktplätzen, Webservices, Business- Suchmaschinen und auf elektronischem Datenaustausch.