Die Order Defect Rate (kurz ODR) ist im Online-Versandunternehmen Amazon einer der wichtigen Maßstäbe zur Händlerbewertung. Nach jedem Kauf haben die Kunden die Möglichkeit, den Verkäufer hinsichtlich einiger Kriterien zu bewerten. Zu diesen Kriterien gehören das POP, das Perfect Order Percentage, also eine Kennzahl dafür, wie viel Prozent aller Bestellungen als Einkaufserlebnis ohne jegliche Einschränkungen bewertet wurden. Auch die Pre- fulfillment cancellation rate hat einen großen Einfluss auf die Gesamtbewertung des Händlers. Diese Kennzahl misst, wie viele Bestellungen der Anbieter vor der Abwicklung stornieren musste. Ebenso wichtig ist die Late ship rate, ein Maß dafür, inwieweit der Händler den Versand des bestellten Artikels innerhalb des angegebenen Zeitfensters abwickelt

ODR wichtig für Amazon Ranking

Des Weiteren gibt es zahlreiche Kennziffern zum Auftreten von Rücksendungen empfangener Bestellungen und zur allgemeinen Kundenzufriedenheit. Eine ähnliche Gewichtung erfährt auch die Order defect rate, oder auch kurz ODR. Das besondere an diesem Kriterium ist das umfassende Aufgreifen beinahe aller potentiell auftretenden Fehler in einer Bestellung. Die ODR wird in Prozent gemessen und basiert vor allem auf negativen Bewertungen des Händlers durch Kunden. Auch inwiefern die A bis Z- Garantie vom Kunden herangezogen werden musste, beeinflusst die Kennzahl negativ. Weitere Kriterien wie die Verpflichtung zur Zahlung einer Kreditkartengebühr oder sonstiger Vorkommnisse, die das Einkaufserlebnis des Kunden einschränken oder negativ beeinflussen, werden in der Order defect rate zusammengefasst.