SEO-DAY 2017

Diese Trends erwarten uns im Jahr 2018

Am 12.10.2017 war es wieder soweit! Zum 7ten Mal wurde das Kölner Rheinenergiestadion von über 850 SEOs gestürmt. Welche Trends im Kommen sind und was uns in der Zukunft erwartet, erfährst Du in unserem Recap.

SEO-Day-2017

Das Kölner FC Stadion hat wieder seine Tore für die größte Konferenz für Suchmaschinenoptimierung geöffnet. Über 850 begeisterte SEOs und SEO-Interessierte stürmten in die heiligen Hallen von Köln und konnten ihre Aufregung kaum überspielen. Denn auf dem SEO-DAY sprechen über 45 hochkarätige Referenten, die nicht nur SEO-Basiswissen vermitteln, sondern auch die kommenden Trends und Zukunftsvisionen vorstellen. Neben Jens Fauldrath, Markus Tober, Bastian Grimm und Stefan Wojcik, hat John Mueller von Google den SEO-DAY besucht und mit wertvollen Antworten bereichert.

Wir haben euch die wichtigsten Informationen komprimiert zusammengefasst:

Wie stark unterscheidet sich eigentlich SEO mittlerweile auf Mobile, Desktop und anderen Geräten?

Markus Tober behandelte die zunehmende Anzahl an mobilen/smarten Geräten und die unterschiedliche Intention, Content zu konsumieren. Suchmaschinen, wie Google, entwickeln neue Formate für die SERPs. Wenn man damals keinen großen Unterschied zwischen mobile und Desktop gemacht hat, zählt in der Zukunft nur „Mobile first“. Auch die Unterscheidungen von SERPs und Ranking Faktoren wurden in seinem Vortrag behandelt.

Jens Fauldrath zog seine Zuhörer mit dem Thema "Mikroprozesse im SEO – Schritt für Schritt zum Erfolg" in seinen Bann.

Jens hinterfragte in seinem Vortrag, nicht nur, was genau der SEO-Prozess ist, sondern auch, ob es diesen überhaupt gibt. Fazit: Am Ende gibt es den Einen SEO-Prozess nicht. Viele kleine Prozesse führen am Ende dazu, dass man täglich etwas besser wird.

Unser SEO-DAY Highlight – Google persönlich auf dem SEO-DAY

SEO-Day-2017

John Mueller, Senior Webmaster Trends Analyst bei Google in Zürich, wurde in der offenen Fragerunde förmlich mit Fragen bombardiert. Er selber, hat so einen Ansturm nicht erwartet und hat viele interessante Fragen beantwortet.

Darunter fielen folgende Themen:

  • Versteckte Texte in Hinblick auf den Mobile-Index - Diese werden wieder höher gewichtet und nicht mehr abgewehrt.
  • Wie relevant die Ladezeit für Google ist - Laut Google existiert ein derartiger Messwert nicht.
  • Der Google Pagespeed Insights Score soll hingegen sogar abgeschafft werden. Um die Seite benutzerfreundlich zu gestalten, sollte diese trotzdem schnell laden, um die Absprungrate zu vermeiden.

Wir könnten den gesamten Recap damit füllen – So viel Input hat alleine John Müller uns gegeben.

Fazit: Der SEO-DAY war wie jedes Jahr einen Besuch wert und wir sind mit rauchenden Köpfen aus dem Stadion zur After Show-Party gestürmt, wo wir Networking und heiße Diskussionen so richtig ans Laufen bringen konnten. Du hast den SEO-DAY verpasst? Der SEO-DAY wurde Live aufgezeichnet und Du hast die Möglichkeit, Dir alle Highlights und Vorträge anzuschauen. https://www.seo-day.de/aufzeichnungen

Wir freuen uns auf den nächsten SEO-DAY und die Top Speaker!