Die BuyBox

So gewinnst Du das Einkaufswagenfeld auf Amazon – Teil I

Im ersten Artikel unserer BuyBox-Serie haben wir die Grundlagen des Amazon-Einkaufswagenfeldes behandelt: Wir haben geklärt, welche Unterschiede es für Private-Label-Händler und Reseller gibt und haben den Einfluss eines BuyBox-Verlustes auf geschaltete Werbung aufgezeigt. Außerdem haben wir erläutert, dass der Gewinn der BuyBox nicht rein von der Händlerperformance abhängt und zuletzt die entsprechenden Faktoren besprochen, anhand derer der Amazon-Algorithmus entscheidet, wer die BuyBox bekommt.

In diesem Artikel erklären wir Dir nun, welche Anforderungen Du erfüllen musst, um im Kampf um das wertvolle Einkaufswagenfeld mitmischen zu dürfen und zeigen Dir anschließend, wie Du Dich gegen andere Händler durchsetzt!

Die vier Mindestanforderungen

1
Du benötigst einen professionellen Seller-Account

Du musst einen professionellen Seller-Account besitzen und bereits seit mindestens 90 Tagen auf Amazon verkaufen. Ein Basiskonto reicht nicht aus.

2
Angebotene Produkte müssen neu sein

Die von Dir verkauften Produkte müssen neu sein. Mit gebrauchten Produkten hat man keine Chance auf die BuyBox. Solltest Du dennoch gebrauchte Produkte anbieten, hast Du allerdings die Möglichkeit, eine separate BuyBox zu gewinnen die sogenannte Used-BuyBox, welche sich unterhalb des Einkaufswagenfeldes befindet. Kunden können auf den Abschnitt klicken, woraufhin sich diese mit den entsprechenden Angeboten aufklappt (siehe Screenshot).

Da die BuyBox für gebrauchte Produkte ähnlich funktioniert wie die normale BuyBox, können die Tipps in diesem Artikel auch für den Verkauf gebrauchter Produkte angewandt werden. BuyBox und Used-BuyBox arbeiten ansonsten getrennt voneinander und beeinflussen sich nicht gegenseitig.

3
Deine Produkte müssen auf Lager sein

Die von Dir angebotenen Produkte müssen auf Lager sein. Ohne einen Lagerbestand hast Du keine Chance auf die BuyBox. Bei Resellern erscheint keine Meldung wie Derzeit nicht verfügbar, wenn das Produkt nicht auf Lager ist  stattdessen wird die BuyBox automatisch einem anderen Reseller zugewiesen. Amazon versteht jedoch, dass es n