Neue Zahlen der Marktforschungsinstitute belegen, wie wichtig Amazon als Suchmaschine für Produkte geworden ist. Und obwohl inzwischen viele Händler über Amazon ihre Verkäufe generieren, ist für sie Amazon SEO noch ein Fremdwort. Inzwischen kauft bereits jeder Dritte Online-Kunde seine Produkte über Amazon Tendenz steigend. Dadurch ist die Marktplattform eine wichtige Suchmaschine für Produkte geworden. Ein gutes Ranking in den Amazon Suchergebnissen steigert belegbar den Verkaufserfolg. Doch welche Bedeutung kommt der Buy Box dem Amazon Einkaufswagen Feld zu und welche Kriterien sind hierfür erforderlich? Ist es der Preis?

Exakter Amazon Buy Box Algorithmus ist unbekannt

Wie nun genau der Buy Box Algorithmus von Amazon funktioniert, gehört zu einem gut gehüteten Geheimnis. Doch was ist die Buy Box nun genau? Die Buy Box befindet sich auf der Produktübersichtsseite von hier startet ein potenzieller Kunde seinen Kauf durch einen Überblick seiner Suchanfragen Ergebnisse. Die Buy Box wird auch Einkaufswagen-Feld genannt und befindet sich rechts oben in einer Box in der Nähe der Schaltfläche In den Einkaufswagen. Bieten nun mehrere Amazon Händler denselben Artikel an, so befinden sie sich miteinander in Konkurrenz und buhlen um das Einkaufwagen Feld. Wer nun in die begehrte Buy Box kommt, entscheidet Amazon anhand von Leistungskriterien, die zwar geheim sind, auf die es aber gewisse Hinweise gibt. Verantwortlich sind in der Regel die nachfolgenden Hauptkomponenten:

  • Preis
  • Verfügbarkeit
  • Sortiment
  • Verkaufshistorie

Hinzu kommen noch etliche Unterschiede in den Bewertungen, die sich nicht nur zwischen den Produkten, sondern auch noch nach der Uhrzeit und den Ländern unterscheiden. An dieser Stelle erklären wir, wie ein Amazon Produkt in der begehrten Buy Box über den Preis kommt.

Preis als Buy Box Faktor

BuyBox Preis

Der Verkaufspreis ist neben den Versandkosten ein wichtiges Kriterium, um in dem Einkaufwagen Feld gelistet zu werden. Allerdings fließen hier noch viele weitere Faktoren mit rein. Es ist nicht nur der rein monetäre Aspekt, den Amazon dazu verleitet, ein Produkt in die Buy Box zu legen, sondern auch das Einkaufserlebnis für den Kunden. Dieses setzt sich zusammen aus:

  • Lieferqualität
  • Versandkonditionen
  • Kundenservice

Zwar möchte Amazon hier günstige Preise sehen, doch nicht zu jedem Preis. Noch wichtiger ist es Amazon, seinen Kunden ein perfektes Einkaufserlebnis zu bieten. Landet nun das eigene Produkt trotz des niedrigsten Preises nicht in der Buy Box, so kann darauf geschlossen werden, dass Amazon den anderen Verkäufern, die in dem Einkaufswagenfeld erscheinen, ein besseres Einkaufserlebnis zutraut. Das bedeutet, dass auf Amazon kein reiner Kampf um die günstigsten Preise stattfindet, sondern dass gute Versandkonditionen und ein guter Kundenservice noch wichtiger sind.

Wie genau die Balance zwischen Einkaufserlebnis und Preis ist, wird weiterhin unbekannt bleiben. Denn Amazon verrät nicht, wie hoch genau die Preisdifferenz zwischen zwei Mitbewerbern ausfallen muss, damit das Produkt