Amazon Account besser vor Hackern schützen

Was man bereits aus dem Online-Banking kennt, soll nun auch bei Amazon eingeführt werden. Für die amerikanische Plattform werden Advanced Security Settings für alle Endkunden-Accounts eingeführt, bei denen ein weiteres Sicherheitsfeature eingebaut wurde. Neu ist hier eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, bei der ein zusätzlicher Sicherheitscode via SMS auf das Handy des Nutzers geschickt wird. Dieser Code muss dann beim Login zu den bekannten Daten wie Nutzername und Passwort eingegeben werden. Auf diese Weise will der Konzern seine Kunden, bzw. deren sensible Daten vor Hackern besser schützen und damit das Shopping noch sicherer machen.

Hier gehts zum Artikel von n24.de:

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Netzwelt/d/7759182/account-laesst-sich-zusaetzlich-absichern.html


Kooperation zwischen Amazon und der chinesischen Suchmaschine Baidu

Amazon Table BaiduDass in China nicht gerade Meinungsfreiheit vorherrscht und sich das bis in die digitale Welt fortsetzt ist hinlänglich bekannt. Da wundert es auch nicht, dass im Reich der Mitte sämtliche Google Dienste wie die Suche selbst und YouTube verboten sind. Für Konzerne wie Amazon ist der chinesische Markt dennoch unglaublich attraktiv und daher geht man hier einen etwas anderen Weg, um neue Konsumenten fern Ost zu erreichen: das Einsteiger Tablet namens Fire basiert zwar auf dem Google-OS Android, wird aber speziell für den chinesischen Markt ohne eine einzige Google-App ausgeliefert. Stattdessen ist die chinesische Suchmaschine Baido standardmäßig integriert und statt dem Google Chrome kommt Amazons eigener Browser namens Silk zum Einsatz:

Hier gehts zum Artikel von ZDnet.de:

http://www.zdnet.de/88253829/fire-tablet-in-china-amazon-kooperiert-mit-baidu/


Sonntagsarbeit für Amazon Mitarbeiter verboten

Im Rahmen der alljährlichen Vorweihnachtsstreiks hat die Arbeitnehmer-Gewerkschaft Verdi einen Teilerfolg erzielt: in Leipzig klagte man vor dem sächsischen Oberverwaltungsgericht gegen die Sonntagsarbeit bei Amazon. Es ging dabei weniger um die allgemeine Bereitschaft am Sonntag zusätzliche Arbeitsstunden leisten zu müssen, sondern lediglich um die für den Onlinehandel wichtigste Zeit des Jahres: die Weihnachtszeit. Erfahrungsgemäß bestellen Kunden vorrangig am Wochenende und hier natürlich auch sonntags. Dieses Jahr geht es im Kern um den 13. und 20. Dezember, wo Amazon ein besonders hohes Bestellaufkommen erwartet und genau an diesen beiden Tagen sollten die Mehrstunden geleistet werden. In erster Instanz ist verdi noch vor dem Verwaltungsgericht in Chemnitz gescheitert, bekam nun aber in zweiter Instanz vor dem OVG recht: keine Sonntagsarbeit bei Amazon. Zwar bedauere der Konzern diese Entscheidung, aber versicherte nochmals: die Paket werden trotzdem pünktlich geliefert.

Hier gehts zum Artikel von heise.de:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gericht-untersagt-Sonntagsarbeit-bei-Amazon-Streik-bis-Samstag-3042847.html


Amazon wird zum Partyservice – Getränkelieferung innerhalb einer Stunde

Amazon Getränkelieferung Bier Wein Alkohol

Foto: Getty Images

Nach der Ankündigung ins lokale Lebensmittelgeschäft einzusteigen (Amazon Pantry macht das bereits online möglich) und der Nachricht, lokale Buchläden zu eröffnen, kommt nun eine weitere verrückte Idee: Bier, Wein und Spirituosen werden nach Bestellung innerhalb von nur einer Stunde geliefert. Damit würde Amazon zum Party-Service mutieren und genau das findet derzeit in den USA schon statt. In Ne