Amazon Prime Werbespot aus London

Gerade jetzt zur bevorstehenden Weihnachtszeit ist die schnelle Lieferung von Waren einer der Hauptverkaufsargumente von Amazon. Kürzlich führte der Marktplatz ein neues Versandsystem ein, bei dem Prime-Kunden in verschiedenen deutschen Großstädten bestellte Artikel noch innerhalb des gleichen Tages zwischen 18 und 21 Uhr erhalten. Mit einem neuen Werbespot der Joint-Agentur aus London bewirbt Amazon jetzt sein Prime Angebot etwas ungewöhnlicher:

Hier gehts zum ganzen Artikel von wuv.de:

http://www.wuv.de/marketing/amazon_wirbt_fuer_prime_media_markt_und_saturn_kontern


Amazon gegen Lidl um Discounter-Business

Das Amazon auf Wachstum aus ist, dürfte wohl jedem klar sein. Um noch schneller neue Umsätze zu generieren, startet der Versandriese auch mit dem Verkauf von Lebensmitteln und selbst eigene Supermärkte sind nicht mehr ganz ausgeschlossen. Dass die dort ansässigen Platzhirsche wie Lidl & Co. nicht tatenlos zusehen und darauf warten, dass Amazon ihnen selbst im Offline-Business den Rang abläuft, wundert daher genauso wenig. Um gegen Amazon Pantry zu bestehen, startet nun Lidl Gründer Dieter Schwarz mit einer eigenen Kochbox, die online verschickt werden kann.

Hier gehts zum Artikel von manager-magazin.de:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/lidl-discounter-kauft-kochbox-und-verkauft-lebensmittel-online-a-1063478.html


Amazon Cybermonday mit Blitzangeboten

Mitte November geht bekannter Weise der Absatz von Onlineartikel rapide bergauf. Viele Kunden beginnen in dieser Zeit mit ihren Weihnachtseinkäufen. Da wundert es auch nicht, dass genau zu dieser Zeit Amazon mit Schnäppchen lockt und mit einem Cybermonday eine ganze Angebotswoche einläutet. Am 23.11.2015 geht es los und auf computerbild.de gibt es für alle Schnäppchenjäger einen Live-Ticker zu allen Amazon-Angeboten:

http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Internet-Amazon-Cyber-Monday-11137355.html


Amazon legt Messlatte für Kundenzufriedenheit höher

Jeder Händler, der seine Waren auf Amazon zum Verkauf anbietet weiß (oder sollte wissen), dass das positive Nutzererlebnis dort das höchste Gut ist. Allen voran steht natürlich die Kundenzufriedenheit, denn noch ein glücklicher Kunde wird erneut dort bestellen und genau das ist das Ziel von Amazon-Gründer Jeff Bezos. Dennoch schafft es der Marktplatz in einem Ranking vom Handelsblatt nur auf Platz 2 dm liegt mit seinem Onlineshop nach einer Umfrage noch immer davor.

Hier gehts zum Artikel von handelsblatt.com:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/service-im-einzelhandel-die-entdeckung-des-zufriedenen-kunden/12604454.html


Einzelhandel kämpft mit Atomphysiker gegen Amazon

Im Bereich der weltweit größten börsennotierten Unternehmen liegt Amazon laut einer Studie der Welt auf Platz 7 mit einer Marktkapitalisierung von 295 Milliarden US-Dollar. Auf dem Handelskongress in Berlin präsentiert Rewe Vorstand Lionel Souque noch einmal eindrucksvoll, dass mit einem Umsatz von rund 24 Milliarden Euro Amazon im E-Commerce unangefochtene Nummer eins ist. Trotzdem gibt sich der Einzelhandel gerade in ihrem lokalen Business nicht geschlagen. Atomphysiker haben im Auftrag des Einzelhandels sogar bereits Formeln aufgestellt, die auf eine 90%ige Genauigkeit das Konsumverhalten der Menschen auf 10 Wochen in der Zukunft voraussagen kann.

Hier gehts zum Artikel von welt.de:

http://www.welt.de/wirtschaft/article148999329/Warum-Atomphysiker-beim-Kampf-gegen-Amazon-helfen.html


Vorgestellt: Logistik Manager von Amazon Deutschland

In Bad Hersfeld direkt an der A4 steht eines der größten Logistikzentren von Amazon. Passend und gar nicht bescheiden dazu auch die Adresse: Amazonstraße Nummer 1. Das Sagen über Millionen von Warenlieferungen hat hier Norbert Brandau, denn er ist General Manager bei Amazon und hat die Verantwortung für über 1700 Mitarbeiter, die dort für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Das Ne