Die optimale Keywordrecherche für Amazon

Die perfekte Keywordrecherche für Amazon

Vorbereitung, Durchführung und Auswertung

Du möchtest erfolgreich auf Amazon verkaufen – aber dazu muss Dein Produkt erst einmal auf Amazon gefunden werden! Hier kommen die Keywords ins Spiel. Zu jedem Suchbegriff, der für Dein Produkt relevant ist, solltest Du bestenfalls auf der ersten Suchergebnisseite gefunden werden können, denn nur dann erreichst Du die maximale Sichtbarkeit und somit auch erheblich mehr Sales & Umsatz.

In dieser Anleitung erfährst Du nicht nur, wie Du eine ausführliche Amazon Keywordrecherche durchführst, sondern auch, wie Du diese anschließend auswertest, welche Fehler unbedingt vermieden werden sollten und wie Du die Keywords anschließend richtig überwachst.

INHALT

1

Warum ist eine ausführliche Keyword-Recherche so wichtig?

Um zu verstehen, warum gute Keywords so essentiell sind, muss man vorab die beiden unterschiedlichen Formen von Amazon-Ranking kennen: Bestsellerranking und Keyword-Ranking. Den Bestseller-Rang kann man mit Keywords nicht beeinflussen, denn er bezieht sich auf die Anzahl der Verkäufe. Das Keyword-Ranking hingegen, lässt sich, wie der Name bereits vermuten lässt, durch Keywords beeinflussen. 

Ein Amazon-Produkt wird nur dann in der Suche zu einem bestimmten Suchbegriff gefunden, wenn es dazu auch indexiert ist. Deshalb ist es immens wichtig, die richtigen Keywords im Frontend, also auf der Amazon-Produktdetailseite, und im Backend den allgemeinen Schlüsselwörtern zu hinterlegen.

2

Gute Keywords erkennen - Erfolgsfaktoren guter Keywords

Allein im ersten Brainstorming-Durchgang ganz ohne Tools lassen sich eine Menge Keywords finden, die für Dein Produkt wichtig sein können. Spätestens jedoch, wenn einem die Zeichenbegrenzung Amazons vor Augen geführt wird, legt sich die Freude darüber prompt wieder.

Als Seller merkt man schnell, dass es hier darauf ankommt so viele Unique Keywords wie möglich zu finden, zu denen man ganz oben in den Suchergebnissen rankt. Ein bedeutsamer Faktor, der dabei beachtet werden muss, lautet: Relevanz. Wird Dein Produkt zu einem Keyword indexiert, welches nicht wirklich auf Dein Produkt zutrifft, läufst Du Gefahr, dass sich Deine Bounce-Rate erhöht und sich dies direkt im Ranking Deines Produkts sichtbar macht.

Eine Masse an Kunden, die Deine Produktseite zwar aufrufen