Produktkostenkalkulation: Wie man FBA-Gebühren berechnet

Wer auf Amazon bereits erfolgreich verkauft, weiß: Produktkostenkalkulation ist enorm wichtig.

Wenn man vor dem Launch eines neuen Produkts auf Amazon steht, ist es von großem Vorteil, zuvor alle anfallenden Kosten zu berechnen, um einen Überblick über Marge, Gewinn und Gebühren zu erhalten.
Dazu bietet es sich an, einen FBA-Rechner zu verwenden. Wir bieten einen umfangreichen, kostenlosen FBA-Rechner hier an, ohne Anmeldung und von allen internetfähigen Geräten nutzbar.

Um eine Produktkostenkalkulation zu veranschaulichen, nehmen wir als Beispiel diesen Fidget Spinner auf alibaba.com.

Bei einer Bestellmenge von min. 2000 Stück liegen die Stückkosten bei 0.80$. Die Frachtkosten (abhängig vom Gewicht der Bestellung) müssen mit dem Hersteller in China ausgehandelt werden, wir nehmen in diesem Beispiel den realistischen Wert von 200.

Tragen wir diese Daten zunächst in den FBA-Rechner ein:

Und fügen noch  die Verkaufs- und Versanddaten hinzu:

Als nächstes wählen wir dann aus, welche Versandoptionen wir bei Amazon gebucht haben bzw. buchen möchten:

Als letztes tragen wir die Werte zu Steuern, Zoll und Retouren ein (im Normalfall kann der vorgegebene Standardwert übernommen werden):

Nach einem Klick auf Berechnen werden uns detailliert die Ergebnisse des FBA-Rechners ausgegeben.

Beginnen wir mit dem Einkauf:

Hier sehen wir die Einfuhrkosten pro Stück und gesamt, jeweils netto & brutto.
Weiter geht es mit den Daten zum Fulfillment by Amazon:

Auf einen Blick erkennen wir hier sofort die Lagerkosten und die Absatzdauer der 2000 Artikel.

Die gewählten Versandoptionen wurden nun in die Gesamtkosten für den Versand eingerechnet und wir erhalten die finalen Versandkosten von 2,58/Artikel.

Kommen wir als nächstes zum interessantesten Teil: Den Kosten.

Wie man sieht, belaufen sich die Amazon-Kosten für einen Artikel auf 4,13, die Anschaffungskosten pro Artikel liegen bei 1,06.