Als Versandkosten werden die Kosten bezeichnet, welche bei dem Transport eines erworbenen Produktes an den Kunden durch den Händler oder durch ein Versandunternehmen anfallen. In den meisten Fällen sind die Versandkosten im Online-Handel nicht bereits mit dem Produktpreis verrechnet. Die Kosten für den Versand werden gesondert aufgeführt und müssen klar als solche erkennbar sein. Insbesondere Händler mit hohem Absatzvolumen ermitteln allgemeingültige Versandkostenpauschalen, die die Kosten für den Versand an die Endkunden decken sollen.

Bestandteile der Versandkosten

Die Versandkosten setzen sich aus mehreren Elementen zusammen. Die Kalkulation der Kosten erfolgt nach einer Verrechnung des Portos, welches direkt an das Versandunternehmen zu zahlen ist, des Verpackungsmaterials, mit dem der Händler durch den Versand entstandene Mehrkosten entgegenwirken kann und Kosten für die Einhaltung der Verpackungsverordnung. Weitere Elemente, welche mit den Versandkosten verrechnet werden können, sind beispielsweise Personalkosten, welche im Zusammenhang mit dem Versand entstehen oder Versicherungskosten, welche dem Kunden einen sicheren Versand garantieren. Des Weiteren werden unter den Versandkosten auch Posten wie anfallende Kosten für Zahlungsabwicklungen und alle sonstigen Kosten geführt, welche im Zusammenhang mit dem Versand des Produktes anfallen. Im E-Commerce-Bereich kommen den Versandkosten eine besondere Rolle zu. Produkte, bei denen die Versandkosten verhältnismäßig ähnlich hoch sind wie der Wert des Artikels, eignen sich für den Online-Handel wesentlich schlechter als hochpreisige Produkte, bei denen die Versandkosten verhältnismäßig kaum mehr ins Gewicht fallen.